Das Motorsport Magazin für NRW

Essen Motorshow ab nächstes Jahr auch in China

Europas führende Messe für sportliche Fahrzeuge Essen Motor Show rockt jetzt auch das Reich der Mitte China Essen Motor Show findet erstmals im November 2018 in Guangzhou statt.

Motorshow in china (Foto: EMS)

Essen. (reg) - Die Essen Motor Show, das PS-Festival unter den Automobilmessen, findet künftig auch in China statt: Ab November 2018 veranstalten die China United Rubber Corporation, die Guangzhou Zhanlian Exhibition Service Co., Ltd. und die Messe Essen GmbH die traditionsreiche Leistungsshow in der Millionenmetropole Guangzhou im Süden Chinas. Die
jährlich stattfindende China Essen Motor Show öffnet parallel zur Auto Guangzhou, einer der drei größten Automessen Chinas mit zuletzt 838 Ausstellern und 667.000 Besuchern. Kick-off für die neue Messe ist bereits auf der diesjährigen Auto Guangzhou vom 17. bis 26. November im China Import and Export Fair Complex. Dort präsentieren die Macher der China Essen Motor Show ihre Pläne im Rahmen einer Tuning-Sondershow.
„Die Essen Motor Show hat sich in den vergangenen Jahren rasant entwickelt und erfolgreich als zeitgemäßes PS-Festival profiliert. Jetzt gehen wir den nächsten Schritt und widmen uns einem der wachstumsstärksten Märkte der Welt“, erklärt Oliver P. Kuhrt, Geschäftsführer der Messe Essen. Aussteller können sich schon in diesem Jahr an der Tuning-Sondershow auf der Auto Guangzhou beteiligen, Anmeldungen nimmt die Messe Essen GmbH entgegen. Wenn die China Essen Motor Show 2018 dann als eigenständige Messe startet, umfasst ihr Angebot neben
Tuning auch die Themen sportliche Serienfahrzeuge und Motorsport. Tuningbranche verspricht sich zusätzlichen Schub von Gesetzesänderung 1977 schwappte die Tuningwelle aus Hongkong nach China. Mittelpunkt war die Provinz Guangdong, deren Hauptstadt Guangzhou ist. Neben dem Ort passt auch der Zeitpunkt für die Premiere der China Essen Motor Show perfekt: In den
vergangenen Jahren haben die chinesischen Behörden die Richtlinien für die Modifikation von Fahrzeugen schrittweise gelockert. Nächste Etappe ist der Sommer 2017: Dann wird ein Gesetz mit 16 Standards zur Fahrzeugmodifikation veröffentlicht, das nachträgliche Veränderungen am Auto nochmals deutlich erleichtert.

Kommentare sind geschlossen.